Mod Ordner richtig und ordentlich einrichten

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

  • Um Fehler zu vermeiden und auszuschließen sind folgende Grundregeln zu beachten:


    1. Je ModOrdner nur eine Map verwenden.

    Wer mehrere Maps spielt muss sich für jede Map einen eigenen ModOrdner anlegen um sicherzustellen dass sich die Maps gegenseitig nicht stören


    2. nur die Mods in den ModOrdner aufnehmen die man auf der jeweiligen Map auch spielt

    dadurch werden auch die Ressourcen der PC-Systeme geschont und das Risiko von Mods die sich gegenseitig stören minimiert.


    3. Immer nur eine Version eines Mods in den ModOrdner aufnehmen - idealer Weise die aktuellste Version


    4. Mods mit gleichen Funktionen (z.B. Produktionen) vermeiden

    Es macht erstens keinen Sinn wenn man z.B. 2 oder 3 verschiedene Grastrocknungsmods in den ModOrdner steckt. Außerdem können sich die Scripts

    überschneiden und es entstehen Fehler und Fehlfunktionen


    5. Wenn eine Map selbst Funktionen und Produktionen mitbringt sind sämtliche Mods welche die integrierten Funktionen anbieten zu vermeiden - auch hier kann

    es ganz schnell zu Überschneidungen und Fehlfunktionen kommen



    ModOrdner richtig einrichten

    Um sicherzustellen das alles funktioniert und die gewünschten Mods problemlos miteinander funktionieren sollte wie folgt vorgegangen werden (Beispiel Hof Bergmann):


    1. Neuen leeren ModOrdner erstellen

    2. Die Hof Bergmann inkl. der mitgelieferten Mods in den Ordner kopieren.

    3. Die aktuelle Version des ManureSystem (mind. Version 1.0.9.0) in den Ordner kopieren. In der Regel wird der Link in der Changelog angegeben.

    4. Spiel Starten und neuen Spielstand anfangen - kurz anspielen und kurz die Funktionen durchtesten. Der Spielstand muss nicht gespeichert werden da es sich

    nur um einen Test handelt

    5. einen der gewünschten Mods in den ModOrdner kopieren

    6. Spiel wieder starten und neuen Spielstand oder zuvor gespeicherten Testspielstand laden. Wenn der gespeicherte Testspielstand geladen wird nicht vergessen

    den Mod auch zu aktivieren.

    7. alles wieder kurz antesten sowie die Funktion des Mods testen

    8. wenn das funktioniert - kurz in die log.txt schauen und prüfen ob es dort einen Error-Eintrag gibt. Falls ja, den Mod wieder rausschmeissen da dieser nicht

    richtig funktioniert.

    9. Schritte 5 bis 8 für jeden gewünschten Mod wiederholen.


    10. jeder zukünftige Mod den Ihr dann ins Spiel mit aufnehmen wollt sollte ebenfalls die Schritte 5 bis 8 durchlaufen


    Das ist einmalig mit ein bisschen Aufwand verbunden sichert Euch aber einen sauberen ModOrdner, zu 99% ein fehlerfreies Spielvergnügen und schont zudem auch die PC Ressourcen was insbesondere bei etwas schwächeren System hilfreich ist.



    Wenn Ihr das alles befolgt hab und dennoch Probleme und/oder Unklarheiten auftreten dann meldet Euch bitte im Forum (bitte versucht das passende Thema zu finden bzw. im passenden Bereich ein neues Thema zu eröffnen). Bei Problemen ist unbedingt die log.txt als Dateianhang hier im Forum anzufügen da sonst nicht geholfen werden kann.